Interdisziplinäres Wirbelsäulen-Zentrum Hamburg

Experten für Ihren Rücken

Wir bieten Patienten aller Altersgruppen mit Erkrankungen und Veränderungen der Wirbelsäule ein Optimum an Diagnostik und Therapie. In unserem Zentrum arbeiten Neuro-, Unfall- und Orthopädische Chirurgen, Schmerz- und Physiotherapeuten sowie Orthopädietechniker interdisziplinär eng zusammen.

Unsere Patienten und der einweisende oder überweisende Arzt haben damit die Gewähr, eine optimale Behandlung oder Therapieempfehlung durch einen Spezialisten für die jeweilige Erkrankung zu erhalten.

Die Neurochirurgie behandelt degenerative Erkrankungen, die Unfallchirurgie versorgt Verletzungen aller Art und die Orthopäden korrigieren erworbene und angeborene Fehlstellungen. Im Rückenzentrum werden durch Orthopäden, Physiotherapeuten und Psychologen chronische Schmerzen leitliniengerecht behandelt. Interdisziplinär finden gemeinsame tägliche Besprechungen, gemeinsame Visiten und eine gemeinsame OP-Planung und -Durchführung statt.

Wir bieten für den Patienten und den zuweisenden Arzt die Möglichkeit, über die Ambulanz täglich eine kompetente Beratung und Behandlung zu erhalten. Im Notfall steht in der Zentralen Notaufnahme ein erfahrenes Ärzte- und Pflegeteam bereit.

Das Interdisziplinäre Wirbelsäulen-Zentrum Hamburg (IWSZH) weist eine lange Tradition bei der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen auf. Bereits 1987 wurde im damaligen Allgemeinen Krankenhauses St. Georg die Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie gegründet, die im Jahre 2006 in die neue Deutsche Wirbelsäulen Gesellschaft (DWG) integriert wurde. Im selben Jahr wurde das IWSZH gegründet. Heute ist das IWSZH ein Zentrum mit überregionalem Charakter, das sich mit den Zielen der DWG identifiziert (Kurse, Zertifikat) und Patienten aus Deutschland und anderen Teilen Europas und der Welt Hilfe bietet.

Das FOCUS-Sonderheft Gesundheit zum Thema Bewegung (Mai/Juni 2015) beinhaltet eine Liste der "Top-Chirurgen für Schulter, Knie, Hand, Hüfte und Wirbelsäule". Zu den "Top-Ärzten" zählen Prof. Dr. Karl-Heinz Frosch (Kniechirurgie, Unfallchirurgie) und Prof. Dr. Thomas Niemeyer (Wirbelsäulenchirurgie) der Asklepios Klinik St. Georg.

Kurs und Workschop für Ärzte

DWG Zertifikat Modul 4: Frakturen

Wir möchten Sie herzlich zu unserem von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft zertifizierten Kurs „Frakturen“ einladen.

Neue Diagnose- und Behandlungsmethoden haben die Entwicklung der Wirbelsäulenchirurgie in den letzten Jahren wesentlich geprägt. Die Behandlung von Verletzungen des Achsenorgans ist komplex und erfordert eine differenzierte Betrachtung. Das Interdisziplinäre Wirbelsäulen-Zentrum Hamburg und das Universitäre Wirbelsäulen-Zentrum am UKE möchten mit diesem Kurs aktuellen Entwicklungen Rechnung tragen und unterstützen, damit die Umsetzung des Zertifikats „Wirbelsäulenchirurgie“ der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft.

-> mehr

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 15.30 Uhr
Di
8.00 - 15.30 Uhr
Mi
8.00 - 15.30 Uhr
Do
8.00 - 15.30 Uhr
Fr
8.00 - 15.30 Uhr

Unser Team

Seite teilen: