• |
  • |
 

Kontakt
 

Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe
Weißenfels

 

Naumburger Straße 76
06667 Weißenfels
 
Tel.: (0 34 43) 40-1820

Fax: (0 34 43) 40-1345
 
www.asklepios.com/
bildungszentrum.weissenfels

Flyer Praxisanleiter

Hier finden Sie Information zu unserem berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang Praxisleiter-/in.

Praxisanleiter/in

Aufgaben und Tätigkeiten

 

„Schüleranleitung ? und das bei diesem Stress?  
In der täglichen Ausbildung Jugendlicher sehen wir uns ständig wachsenden Herausforderungen gegenüber. Die Auszubildenden hinterfragen, diskutieren, suchen Begründungszusammenhänge. Auch wenn dies auf den ersten Blick unbequem erscheint, sorgen gerade sie dafür, dass der Stellenwert der Pflege in Zukunft weiter zunehmen wird.

Hauptanliegen dieses Kurses ist neben der fachlichen Inhaltsvermittlung insbesondere der Austausch von Anregungen und Ideen hinsichtlich der praktischen Anleitung im stationären Bereich.

 

Der Kurs soll Ihnen Handwerkszeug liefern zur Begleitung, Anleitung und Förderung von Lernenden. Aber auch Mut machen, Impulse geben und Sie in Ihrer Arbeit als Praxisanleiter/-in bestätigen.

 

 Zielgruppen

  • Sie fühlen sich vom folgenden Spruch angesprochen?
    „Lehren ist nicht das Füllen eines Faches mit Wissen, sondern das Entzünden einer Flamme.“ (Heraklit)
  • Sie führen die Berufsbezeichnung:
        „Krankenschwester/ Krankenpfleger“
       „Kinderkrankenschwester/ Kinderkrankenpfleger“
       „Altenpfleger/ Altenpflegerin“ oder
       „Gesundheits- und Krankenpfleger/ Gesundheits- und Krankenpflegerin“?
  • Sie haben eine mindestens zweijährige Berufserfahrung?
  • Sie verfügen über erste Erfahrungen in der Betreuung von Auszubildenden?
  • Sie sind potentiell interessiert an der Übernahme von gezielten Praxisanleitungen und Mitarbeit bei den praktischen Examensprüfungen?
  • Sie verfügen über eine hohe persönliche und soziale Kompetenz?

Dann sollten Sie sich für eine Teilnahme an diesem Kurs bewerben!


Ziele des Lehrgangs

  • pflegerisches Wissen und Können nach dem Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse zu vermitteln.
  • den Lernstand des Auszubildenden zu analysieren, zu beurteilen und weiter zu entwickeln.
  • den Ausbildungsplan der praktischen Ausbildung weiter zu entwickeln.
  • Spannungen zwischen den Lern- und Arbeitserfordernissen wahrzunehmen und zu steuern.